Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Mit Auftragserteilung und Annahme des Auftrages erkennt der Besteller die nachfolgenden Bedingungen an, selbst dann, wenn seine eigenen Geschäftsbedingungen anders lauten. Abweichungen von unseren Bedingungen müssen schriftlich vereinbart werden.

1. Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Mit der Präsentation unserer Waren und der Bestellmöglichkeit ist somit noch kein verbindliches Angebot unsererseits verbunden. Erst Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn Ihre Bestellung von uns innerhalb eines Monats nach Eingang schriftlich bestätigt wird.

2. Änderungen

Änderungen der Bestellung sind, soweit es sich nicht um Sonderanfertigung handelt, bis zum Planungsbeginn möglich.

3. Vertragsform

Alle Verträge und Vereinbarungen bedürfen unabdingbar der Textform oder der Schriftform. Das gleiche gilt für Ergänzunge, Änderungen und Nebenabreden jeder Art. Alle Abreden mit unseren Mitarbeitern im Außendienst sind nur wirksam, wenn sie von unserer Geschäftsleitung schriftlich bestätigt werden.

4. Widerrufsrecht

Verbraucher können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt nach erhalt dieser Belehrung in Textform. Der Widerruf ist zu richten an unsere Geschäftsadresse.

5. Liefergegenstand

Die Lieferung erfolgt nach Maßgabe der im Zeitpunkt der Lieferung geltenden Preise. Geringfügige Änderungen und Abweichungen, Beschreibungen und Zeichnungen, auch in den Maßen und Farben, bleiben vorbehalten.

6. Abruf

Die Lieferung ist von Ihnen alsbald nach Erteilung der Baugenehmigung soweit sie erforderlich ist, schriftlich abzurufen. Sollte innerhalb von 6 Monaten gemäß Ziffer 6 nach Auftragsbestätigung weder ein Abruf erfolgen noch der Rücktritt vom Vertrage unter Vorlage Ablehnungsbescheides der Baubehörde erklärt sein, sind wir nach vorheriger Mahnung und Nachfristsetzung berechtigt, die Erfüllung des Vertrages abzulehnen und eine Entschädigung in Höhe von 15% der Bruttoauftragssumme also einschließlich der Mehrwertsteuer zu verlangen.

7. Lieferfrist

Vereinbarte oder festgesetzte Liefertermine werden von uns nach Möglichkeit eingehalten; sie sind jedoch unverbindlich. Wird ein vereinbarter Liefertermin überschritten, so sind Sie berechtigt, vom Vertrage zurückzutreten, nachdem Sie uns schriftlich eine Nachfrist von mindestens sechs Wochen bzw. bei Objekten über 40 m² bebaute Fläche von mindestens zwölf Wochen gesetzt haben. Der Rücktritt ist jedoch ausgeschlossen, wenn und solange die Lieferverzögerung auf höherer Gewalt, insbesondere auf Krieg, Aussperrung, Streik, Transportschäden, Betriebsunterbrechungen, Witterungsverhältnissen, u.a.m. beruht. Das gleiche gilt, wenn einer unserer Zulieferer von derartigen Umständen betroffen wird und uns eine anderweitige Ersatzbeschaffung zu angemessenen Preisen und Bedingungen nicht möglich ist. Schadenersatzansprüche wegen Nichteinhaltung von Lieferterminen sind, soweit die Vorraussetzungen des Verzugs nicht vorliegen, in jedem Fall ausgeschlossen.

8. Versand

Bei der Anlieferung müssen Sie anwesend sein, um die Lieferung zu quittieren. Bitte überprüfen Sie die Unversehrtheit der Ware direkt bei der Anlieferung gewissenhaft und lassen Sie sich mögliche Schäden vom Lieferanten bestätigen. Falls dies nicht möglich ist, den Transportschaden innerhalb von 3 Tagen nach Ablieferung schriftlich bei uns anzuzeigen. Andernfalls sind Ansprüche wegen Transportschäden ausgeschlossen.

9. Abnahme

Sie verpflichten sich, die Lieferung innerhalb des angekündigten Zeitraums zwischen 7 Uhr und 20 Uhr oder nach besonderer Vereinbarung auf der Baustelle abzunehmen. Etwaige Wartezeiten können zu Ihren Lasten berechnet werden. Die Anlieferung erfolgt so weit an die Baustelle, wie diese nach Auffassung des LKW-Fahrers ohne Gefährdung von Fahrzeug, Fracht und fremdem Eigentum zu erreichen ist. Das Abladen vom LKW ist unsere Sache. Befinden Sie sich zur Zeit der Anlieferung nicht auf der Baustelle oder kann das Material nicht innerhalb eines Bereiches von ca. 5 m von der Baustelle durch den LKW gestapelt werden, so sind wir berechtigt, die Materialien nach eigenem Ermessen an einem uns geeignet erscheinenden Platz abzuladen. Die Gefahr für die Materialien geht mit Abladen auf Sie über. Besondere Aufwendungen sind Transporte die außerhalb des 5 m Endladeradius liegen, wenn Schrebergärten oder Grundstücke keine LKW Zufahrt besitzen. Der manuelle Transport zur Baustelle muss im Vertragsabschluß der Wohnlaube enthalten sein, wenn dieser durch uns erfolgen soll.

10. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche aus dem Kaufvertrag bleibt die gelieferte Ware in unserem Eigentum. Solange der Eigentumsvorbehalt besteht, darf der Kunde die Ware weder weiterveräußern noch über diese verfügen; insbesondere darf der Kunde Dritten vertraglich keine Nutzung an der Ware einräumen.

11. Beschaffenheit der Wahre.

Unsere Produkte werden sorgfältig hergestellt. Trotzdem kann es bei Holz als Naturprodukt zu Abweichungen kommen. Auftretende Trockenrisse, Verwindungen, Astlöcher, Harzausflüsse, Wurmlöcher, Wasserflecke, Stockflecke, kleinere Hobelfehler sind deshalb grundsätzlich keine von uns zu vertretenden Mängel. Ebenso trifft das für Farbabstufungen bei Dachziegel, Fliesen und Bläge zu. Offensichtliche Mängel sind jedoch innerhalb von 2 Wochen schriftlich anzuzeigen. Diese Frist beginnt zum Zeitpunkt der Anlieferung. Soweit die Mängel zu diesem Zeitpunkt noch nicht offensichtlich sein sollten, beginnt die Frist mit dem Eintritt der Offensichtlichkeit. Die Mängel sind unter Angabe des schadhaften Teiles, der Teile-Nummer und der Schadensstelle genau zu bezeichnen. Erforderlichenfalls sind die Mängel in eine Ihnen dafür übersandte Abbildung einzutragen. Für Mängel, die nicht nach Maßgabe dieser Bestimmungen geltend gemacht werden, entfallen alle Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche.

12. Gewährleistung

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre und beginnt bei Übergabe der Wohnlaube an den Bauherren. Für die genaue Einhaltung von Beschreibungen, Abbildungen, Zeichnungen, Gewichten und Farben übernehmen wir keine Gewähr. Wegen des zu verarbeitenden Stoffes behalten wir uns vielmehr geringfügige Abweichungen in Form, Farbe und Verarbeitung vor. Wir verpflichten uns, Mängel, die innerhalb von sechs Monaten nach Anlieferung und Montage rechtswirksam bei uns geltend gemacht worden sind, durch Nachbesserung zu beseitigen. Wir sind berechtigt, derartige Nachbesserungsarbeiten nicht selbst auszuführen, sondern auf unsere Kosten durch einen ortsansässigen Handwerker ausführen zu lassen. Die Nachbesserungspflicht erlischt, wenn Sie uns bzw. dem beauftragten Handwerker keine Gelegenheit zur Nachbesserung geben. Kommen wir der Nachbesserungspflicht trotz einer von Ihnen gesetzten Nachfrist, die mindestens zwölf Wochen betragen muss, nicht nach, so sind Sie berechtigt, statt der Nachbesserung eine Minderung des Preises zu verlangen. Für Schäden durch Sturm, Überschwemmungen, Hagel und dergleichen übernehmen wir keine Gewähr.

13. Preise

Alle unverbindlichen Basispreise der Wohnlaubentypen in den Grundriss-Katalogen sind Nettopreise in Euro zuzüglich der am Tag der Lieferung gültigen Mehrwertsteuer und zuzüglich der Frachtkosten von dem Vorfertigungsstandort bis zur Baustelle. Der Basispreis dient zur Preisorientierung für den Kunden. Nach Auswahl der Kriterien auf unserer Webseite durch den Kunden erfolgt durch uns ein verbindliches Kostenangebot. Vereinbarte Preise entsprechen dem Stande der Material-, Lohn- und sonstigen Kosten. Einzelheiten über die Preisstellung können Sie aus dem detaillierten Angebot entnehmen. Preisangaben aufgrund von Tagespreisen sind unverbindlich

14. Zahlung

Die Zahlungen erfolgen in zwei Raten auf unser Geschäftskonto der Sparkasse in Leipzig. Die erste Rate zu 65% der Brutto-Gesamtkosten ist nach Auftragsbestätigung und vor Planungs-und Fertigungsbeginn fällig. Die zweite Rate zu 35% vor Lieferung und Montage der Wohnlaube. Die Zahlungen sind, falls nichts anderes vereinbart ist, zu den vereinbarten Zeitpunkten ohne Abzug zu leisten. Gegenforderungen, die wir schriftlich anerkannt haben, können geltend gemacht werden. Für nachträgliche Änderungen, die nach der Auftragshereinnahme bekannt werden, sowie für außergewöhnliche Wünsche behalten wir uns vor, die Fertigungs- und Entwicklungskosten zu berechnen. Eine durch diese Maßnahmen bedingte Verlängerung der Lieferzeit entbindet den Käufer nicht davon, die vertraglich vereinbarte Zahlungsbedingungen einzuhalten.

15. Zahlungsverzug

Bleiben Sie mit den vereinbarten Zahlungen im Rückstand, so sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen, ohne dass es einer Nachfristsetzung und einer Androhung im Sinne des §326 Abs. 1 BGB bedarf.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für Verträge, die unter Einschluss dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen wurden, ist Leipzig.

Leipzig, den 08.05.2010

Ingenieur & Planungsbüro KS